Logo Ulla Zeitlmann - Landratskandidatin für Rosenheim

Brenner-Nordzulauf darf kein Stuttgart21 werden

brenner-nordzulauf-darf-kein-stuttgart21-werden

Geschrieben von:Ulla Zeitlmann

1. März 2020

Infrastrukturprojekte des Bundes – Brenner Nordzulauf & A8 – gemeinsam planen

Der Brenner-Nordzulauf und der Ausbau der A8 sind zwei Mega-Verkehrsprojekte, die nicht voneinander getrennt geplant werden dürfen. Das eine Projekt hat Einfluss auf das andere. Dies muss sich in der Planung beider Projekte wiederspiegeln.

Gesprächspartner auf Augenhöhe

Ich teile die Haltung der Bürgerinitiativen die Zahlen der Bahn kritisch zu hinterfragen. Der Brenner-Nordzulauf darf zu keinem Stuttgart21 werden. Die Kompetenzen der Bürgerinnnen und Bürger müssen rechtzeitig mit eingebunden und das Projekt muss mit Maß und Ziel geplant werden.

Deshalb nutze ich meine Kontakte zu Grünen Abgeordneten im Land- und Bundestag um Einfluss zu nehmen. Im Bundestag wird auch letztlich die Entscheidung über den Brenner-Nordzulauf getroffen.

Dem Pariser Klimaabkommen verpflichtet

Unzweifelhaft ist: Will Deutschland seine CO2-Ziele des Pariser Abkommens einhalten, muss bundesweit massiv Verkehr auf die Schiene verlagert werden. Hinter diesem Ziel stehe ich voll und ganz. Die Bundesregierung muss Wege aufzeigen, wie dies umgesetzt wird. Bisher gibt es seitens des CSU-Verkehrsministeriums noch keinen tragfähigen Plan.

Landkreiseigene Gutachter 

Ich setze mich dafür ein, dass der Landkreis eigene Gutachter zur Verifizierung der Projektdaten bestellt. Dabei sind Bürgerinnen und Bürger frühzeitig zu beteiligen.

Eigene Ziele formulieren

Wir müssen die Chance ergreifen und im Landkreis klar formulieren, wie wir moderne, saubere Mobilität vor Ort gestalten wollen. Mit welchen konkreten Maßnahmen wir Flächenverbrauch, Lärm und CO2 reduzieren – soweit möglich.

Dann haben wir gegenüber der Bundespolitik eine bessere Gesprächs-Basis, als wenn wir uns nur darauf beschränken, gegen etwas zu sein.

Modellregion 

Ferner beabsichtige ich den Landkreis zu einer Modellregion für „Ohne Auto-mobil-im-Urlaub“ auszubauen. Dies würde sich auch sehr positiv auf die Mobilitätsangebote der Bürgerinnen und Bürger des Landkreises auswirken.

Mitgestalten

Ich will nicht, dass die Verkehrsprojekte über uns hinwegrollen. Ganz im Gegenteil: Wir sollten die Chance nutzen, um sie für uns positiv zu gestalten..

Lassen Sie uns nach dem 29. März ein neues Kapitel aufschlagen. Gehen wir die Themen offensiv an, ohne weitere Chancen zu verpassen. JETZT!

Das könnte Sie auch interessieren:

Klimawende – JETZT!

Klimawende – JETZT!

Marokko, Gambi, Buthan, Costa Rica, Äthiopien, Indien, Kenia, Philippinen. Sind das Länder, die besonders heftig...

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutz
Ich, Ulla Zeitlmann (Wohnort: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht mir aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Ich, Ulla Zeitlmann (Wohnort: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht mir aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: